Sport & Co.

Badminton - Eine tolle Sportart für die ganze Familie

Badminton spielen © famveldman | Fotolia.com

Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft ist nicht nur für Kinder, sondern für alle Familienmitglieder wichtig und vor allem gesund. Das passend ausgesuchte, sportliche Freizeitprogramm kann dabei allen viel Freude bereiten. Da Badminton eine Sportart ist, die in allen Altersklassen ausgeübt werden kann und die sich zudem sehr gut für Einsteiger eignet, kann hierbei die ganze Familie aktiv werden und gemeinsam so richtig viel Spaß haben!

Vorteile für Kinder bei Federball und Badminton

Der Begriff Federball wird heute von den meisten Menschen mit dem Wettkampfsport Badminton gleichgesetzt. Obwohl zwischen den beiden sportlichen Aktivitäten Ähnlichkeiten bestehen, sind sie dennoch nicht ganz dasselbe. Federball ist vielmehr als ein Freizeitspiel anzusehen und wird meist im Freien, wie zum Beispiel auf einer Wiese oder im eigenen Garten, gespielt. Es geht dabei darum, den Federball so lange wie möglich in der Luft zu halten, indem zwei Spieler ihn hin und her spielen, ohne dass er auf den Boden fällt. Für Kinder ist das Federballspielen ein leichter Einstieg in die Sportart Badminton, denn hierbei können sie sich zunächst auf den Umgang mit Schläger und Ball konzentrieren. Hinzu kommt, dass sie lernen, wie man den Federball richtig ins Visier nimmt, um ihn dem Gegner zurückzuspielen.

Im Gegensatz dazu wird Badminton entweder von zwei oder vier Spielern gegeneinander in einer Halle mit Spielfeld und Netz ausgetragen. Badminton folgt festen Wettkampfregeln. Ziel ist es, dass der Ball den Boden der gegnerischen Hälfte berührt, um einen Punkt zu machen. Im Vergleich zu Federball zeichnet sich Badminton durch einen schnelleren Bewegungsablauf aus. Der Sport muss aber nicht zwingend in einem Verein gespielt werden. Auch der Garten und relativ windstille Freiflächen sind gut genug für private Partien mit der Familie geeignet. Möchte man das Federballspielen im Freien also etwas anspruchsvoller gestalten, so kann man eine Leine oder ein Netz aufspannen. Dann wird versucht, den Ball über das Netz zu spielen, sodass der Gegner den Ball nicht mehr erreichen kann. Das bringt der ganzen Familie einen riesen Spielspaß.

Eine effektive Einstiegssportart für Kinder

Da Badminton leicht erlernt werden kann, bietet es Anfängern und Kindern schnelle Erfolgserlebnisse. Vor allem Kindern merkt man schnell an, ob ihnen der Sport Spaß macht oder nicht. Badminton ist für ein Kind relativ anspruchsvoll, denn um die Sportart aktiv ausüben zu können, benötigt es eine sehr gute Augen-Hand-Koordination, Ausdauer, Schnelligkeit sowie Beweglichkeit. Trotzdem entwickeln Kinder schnell sehr viel Spaß an dem rasanten Rückschlagespiel. Wenn man also bemerkt, dass die allabendlichen Federballpartien im Garten  dem Nachwuchs Freude bereiten und sogar erste Fortschritte erkennbar werden, dann ist vielleicht sogar ein Verein genau das Richtige. Bei Captain-Racket.de findet man die passende Ausrüstung dafür, denn dort wird richtiges Badminton als Wettkampfsportart in der Halle ausgeübt.

Badminton-Mannschaften und Kurse werden von Vereinen manchmal schon ab fünf oder sechs Jahren angeboten. Stellt man also fest, dass das Kind für den Sport geeignet ist, dann sollte man nicht zögern, sich nach einem passenden Verein umzusehen. Die wichtigste Grundvoraussetzung ist dafür immer, dass Eltern spielerisch einen Zugang zum Sport legen, ganz ohne Leistungsdruck. Die allabendlichen Federballturniere im Garten können aber nach wie vor als gute Übung dienen. Und ehe man sich versieht, werden die Kids schneller als gedacht zu kleinen Profis, gegen die die Eltern spielerisch nichts mehr zu melden haben.

Freizeit Tipps Kinder in BerlinFreizeit Tipps Kinder in BremenFreizeit Tipps Kinder in DresdenFreizeit Tipps Kinder in DortmundFreizeit Tipps Kinder in DüsseldorfFreizeit Tipps Kinder in Essen Kinder in Frankfurt Kinder in HamburgFreizeit Tipps Kinder in HannoverFreizeit Tipps Kinder in KölnFreizeit Tipps Kinder in LeipzigKinder in MünchenKinder in NürnbergFreizeittipps Kinder in Stuttgart