Wohnen & Co.

Möbel, Bodenbelag & Co. - jedes Kinderzimmer richtig einrichten!

© Nataliiap PHOTODUNE

In jeder Altersstufe eines Kindes wünschen sich Eltern ein ansprechend eingerichtetes Kinderzimmer, in dem sich der eigene Nachwuchs so richtig wohlfühlt. Gerade bei der erstmaligen Einrichtung sind viele Aspekte zu bedenken, die neben einer ästhetischen Gestaltung auch praktische Vorteile beim Wickeln, Füttern oder Spielen mit dem kleinen Erdenbürger bieten sollten. Da immer mehr junge Eltern ein wachsendes Umweltbewusstsein zeigen, sollten Möbel, Bodenbeläge und Spielwaren sehr bedacht ausgewählt werden, wobei die Qualität der Materialien ebenso wie der Preis für die Kinderzimmereinrichtung überzeugen sollten.

Unverzichtbares für die Einrichtung eines Kinderzimmers
Zu den absoluten Grundlagen eines jeden Kinderzimmers gehören Bett, Schrank und Wickeltisch, die traditionell aus Holz gefertigt werden. Um über die gesamte Kindheit hinweg Freude an diesen Möbelstücken zu haben, lohnt sich die einmalige Anschaffung robuster Möbel aus Massivholz. Dieses sollte natürlich unbehandelt sein und auf eine unnötige Lackierung mit Chemikalien verzichten, um die Gesundheit des jungen Erdenbürgers nicht zu belasten. Praktisch überzeugen größere Kinderbetten, die sich in den ersten Lebensmonaten unterteilen und mit flexiblen Laufgitterstäben aus Holz versehen lassen. Hierdurch muss nicht gleich in ein neues Kinderbett investiert werden, wenn der Nachwuchs etwas älter geworden ist.

Den richtigen Bodenbelag fürs Kinderzimmer auswählen
Ebenso wie aufs Mobiliar sollte auf den richtigen Boden im Kinderzimmer geachtet werden, bei qualitätsbewussten Eltern setzt sich immer häufiger Laminat durch. Dieses lässt sich bequem und einfach verlegen und zudem ist Laminat in verschiedenen Farbvarianten erhältlich wodurch es sich mühelos auf die ausgewählten Holzmöbel anpasst. Der besondere Vorteil von Laminat liegt zudem in der einfachen Reinigung der glatten Bodenfläche, Staub und Schmutz sammeln sich so nicht im Schlaf- und Spielbereich des Kindes und verhindern die Ausbildung von Erkrankungen oder Allergien. Natürlich ist Laminatboden auch praktisch, wenn es zum Malheur beim Essen, Trinken oder Spielen kommt und eine einfache Reinigung des Fußbodens gewünscht wird.

Durch schöne Wohnaccessoires den kindlichen Lebensraum aufwerten
Von kindgerechten Lampen bis zu Gardinen und Vorhängen reicht die Vielfalt an Accessoires, die jedem Kinderzimmer eine individuelle Note verleiht. Auch wenn bei vielen dieser Extras der praktische Charakter im Vordergrund steht, sollte nicht auf kindgerechte Farbtöne und Designs verzichtet werden. Gerade in jungen Jahren wird sich der eigene Nachwuchs über Nachtlampen, Vorhänge oder eine erste Wanduhr begeistern, die das Kinderzimmer mit fröhlichen Motiven oder Zeichentrickfiguren bereichern. Ab einer gewissen Altersstufe bietet es sich natürlich an, dass der eigene Nachwuchs selbst die Accessoires fürs eigene Zimmer mit auswählen darf.

Die räumlichen Gegebenheiten bei der Gestaltung berücksichtigen
Auch wenn viele Eltern ihren Nachwuchs auf nichts verzichten lassen möchten - in vielen Fällen ist eine dezentere Einrichtung die richtige Wahl. Gerade wenn nur wenige Quadratmeter für ein Kinderzimmer bereitstehen sollten, ist auf ausreichend Platz zum Spielen und Toben des heranwachsenden Kindes zu achten. Für zusätzlichen Raum kann ein Hochbett sorgen, unter dem Kleiderschrank oder Schreibtisch Platz finden. Natürlich hilft auch die Auswahl hochwertiger Kisten, Regale und Ordnungssysteme, um in jeder Altersstufe ausreichend Bewegungsraum im Kinderzimmer zu lassen und das Heranwachsen des eigenen Nachwuchses optimal zu fördern.

Freizeit Tipps Kinder in BerlinFreizeit Tipps Kinder in BremenFreizeit Tipps Kinder in DresdenFreizeit Tipps Kinder in DortmundFreizeit Tipps Kinder in DüsseldorfFreizeit Tipps Kinder in Essen Kinder in Frankfurt Kinder in HamburgFreizeit Tipps Kinder in HannoverFreizeit Tipps Kinder in KölnFreizeit Tipps Kinder in LeipzigKinder in MünchenKinder in NürnbergFreizeittipps Kinder in Stuttgart