Urlaub & Co.

Ab in die Sonne - Familienurlaub im Winter


Minusgrade, glatte Straßen, Regen und Schnee, dunkle Abende in Deutschland. Der typische Januar für deutsche Familien: für Schneemänner bauen und Schneeballschlacht spielen reicht es oft noch nicht, Autofahren dagegen wird anstrengend, die Müdigkeit und Dunkelheit zerrt die Stimmung nach unten. Sonnenstrahlen sind ein seltener  Gast, und doch so gewünscht und begehrt.

Auch die Kinder sind in der Zeit weniger unternehmungslustig. Das Weihnachtsfest ist nun rum – und jetzt heißt es für viele: Durchhalten und auf den Frühling warten. 

Zum Strand in den Winterferien

Die Winterferien rücken näher, und viele Familien spielen mit dem Gedanken die Kinder aus dem Wohnzimmer in die Natur mitzunehmen. Es bieten viele Länder einen sonnigen Urlaub an und es muss nicht einmal weg sein, denn einige europäische Länder bieten zahlreiche sonnige Stunden am Strand. Dank der Nebensaison lässt sich der Urlaub für die ganze Familie günstig gestalten, ob in Dänemark oder auf Ibiza. Die zahlreichen Möglichkeiten zum Sightseeing für Groß und Klein, Wanderungen und sportliche Aktivitäten können den müden Kindern Abhilfe verschaffen und neue Kräfte für die Schule aktivieren sowie das Verhältnis zwischen den Kindern und den Eltern positiv beeinflussen.

Warme Tage in Deutschland

Wer nicht ins Ausland fahren möchte und sich doch nach ein paar warmen Tagen sehnt könnte Rügen in Betracht ziehen. Rügen ist die größte Insel Deutschlands und eine wunderschöne Mischung aus seltener Architektur, Kultur und unberührter Natur. In den Wintermonaten herrscht dort wärmeres Klima direkt am Wasser, ob Wellness, Sauna, Massagen – Erholung ist hier das Stichwort. In der Nebensaison ist die Unterkunft deutlich günstiger und bietet eine übergreifende Auswahl an Wohnmöglichkeiten. Zwischen Jugendherbergen, Hotels bis hin zu einem Ferienhaus oder sogar einer Villa ist alles möglich. Auch mit den geliebten Vierbeinern lässt sich der Urlaub auf Rügen prima gestalten.

Weg von der Konsole

Gerade in den kalten Jahreszeiten gehen die Kinder weniger nach draußen Spielen und verbringen viel zu viel Zeit mit Videospielen im Kinderzimmer, denn eine Konsole gehört heutzutage als Grundausstattung in so einige deutsche Kinderzimmer. Diesen Umstand sollten die Eltern nicht außer Acht lassen, so bequem es auch ist, dass die Kinder sich still und leise stundenlang mich sich selbst beschäftigen. Videospiele sind grundsätzlich nicht negativ zu betrachten, dennoch sollte die Zeit, die der geliebte Sprössling vor einem Bildschirm verbringt nicht verharmlost werden. Videospiele senken nachweislich die Konzentration und Aufnahmefähigkeit der Kinder, wenn diese im Übermaß konsumiert werden. Ob Handy, PlayStation, Wii oder der Rechner: es ist empfehlenswert genau zu schauen welche Spiele und Internetseiten das Kind besucht.

Fährt die Familie im Winter in den Urlaub, so kann man die Kinder von der Konsole weglocken ohne Verbote auflegen zu müssen. Das Handy kann ja in der Zeit vielleicht doch zuhause bleiben. Und wenn das Kind doch sehr an dem elektronischen Gerät hängt: warum macht man ihn dann nicht zum Fotobeauftragten im Urlaub? 

Freizeit Tipps Kinder in BerlinFreizeit Tipps Kinder in BremenFreizeit Tipps Kinder in DresdenFreizeit Tipps Kinder in DortmundFreizeit Tipps Kinder in DüsseldorfFreizeit Tipps Kinder in Essen Kinder in Frankfurt Kinder in HamburgFreizeit Tipps Kinder in HannoverFreizeit Tipps Kinder in KölnFreizeit Tipps Kinder in LeipzigKinder in MünchenKinder in NürnbergFreizeittipps Kinder in Stuttgart