Urlaub & Co.

  • Home
  • Familienurlaub in Hamburg

Familienurlaub in Hamburg - für alle etwas dabei


Binnenalster in Hamburg © Fotolia.com | JFL Photography

Die heißen Monate rücken näher und mit ihnen die herbei ersehnten Sommerferien, auf die sich die Schülerinnen und Schüler in den einzelnen Bundesländern womöglich am meisten freuen. Angesichts der zu erwartenden hohen Temperaturen bieten sich spontane Ausflüge an die Nord- und Ostsee, an den Baggersee um die Ecke oder in das Schwimmbad an.

Doch auch gemeinsame Städtetrips und somit der Urlaub mit der Familie können bei schönem Wetter eine tolle Alternative zum klassischen Badeurlaub darstellen. So soll hier als Beispiel der Stadtstaat Hamburg genannt werden, der mit etwa 1,8 Millionen Einwohner aufwarten und somit selbstverständlich unzählige sehenswerte Attraktionen bieten kann. Die Stadt, in der auch der Fußballverein Hamburger SV beheimatet ist und von hieraus des Öfteren gegen den Abstieg in die zweite Bundesliga ankämpfen musste, besitzt Deutschlands größten Seehafen, der vor allem für Kinder eine ganz besondere Attraktion ist, haben große Schiffe, schwere Geräte und Wasser doch immer einen gewissen Reiz. Von dort aus pendeln in sehr regelmäßigen Abständen die HVV-Fähren, die die Besucher startend von den berühmten Landungsbrücken bis nach Finkenwerder befördern. Auf dieser Tour ist es eine lohnenswerte Sache, die hoch gelegenen Plätze am Schiffsdeck zu besetzen, um einen Überblick über die gewaltigen Containergebiete, Hafendocks und die eindrucksvollen Kräne zu bekommen.

Eine spannende und zugleich exotische Möglichkeit, um Einblicke in das Tierreich zu bekommen, ist ein Besuch im tropischen Hagenbecker Aquarium, das zudem in Hinblick auf die Kosten durchaus erschwinglich ist. Die Tageskarte für einen Erwachsenen kostet 14 Euro, während für Kinder 10 Euro veranschlagt werden. Dass dieses Geld eine lohnenswerte Investition ist, zeigt allein die Tatsache, dass über 14.000 Tiere beobachtet werden können, die sich wiederum in rund 300 verschiedene Arten teilen. Von der Schlange bis zum Krokodil, von diversen Vögeln bis zum Hai – hier kommt jeder auf eine Kosten.

Eine über die Landesgrenzen hinaus bekannte, allseits beliebte und eher für etwas ältere Kinder (min. 10 Jahre) empfohlene Attraktion ist das Hamburger Dungeon. Der interaktiv gestaltete Rundgang erzählt auf schaurig-informative Art die Stadtgeschichte Hamburgs und führt in die prägendsten Ereignisse ein. So sind die Hamburger Flut und die damit verbundenen Deichbrüche ebenso angesprochen wie die qualvollen Jahre der Pest und die gewaltigen Brände, die die Stadt in erheblichem Umfang in Mitleidenschaft zog. Der Dungeon ist ein absolutes Muss für alle grusel-resistenten und wissbegierigen Touristen.

Der wahre Klassiker darf auch in dieser Auflistung nicht fehlen: die Hamburger Speicherstadt. Der Stadtteil, der weit über 100 Jahre alt ist, verzaubert Einwohner und Touristen in den Sommermonaten mit Theater unter freiem Himmel „Jedermann“, mit gemütlichen Cafés in den für Hamburg typischen roten Backsteinbauten und dem besonderen Flair, der die Speicherstadt umgibt. Hamburg beweist deutlich: es muss nicht unbedingt der Urlaub in die entferntesten Regionen sein.

Freizeit Tipps Kinder in BerlinFreizeit Tipps Kinder in BremenFreizeit Tipps Kinder in DresdenFreizeit Tipps Kinder in DortmundFreizeit Tipps Kinder in DüsseldorfFreizeit Tipps Kinder in Essen Kinder in Frankfurt Kinder in HamburgFreizeit Tipps Kinder in HannoverFreizeit Tipps Kinder in KölnFreizeit Tipps Kinder in LeipzigKinder in MünchenKinder in NürnbergFreizeittipps Kinder in Stuttgart