Ratgeber & Co.

  • Home
  • Ratgeber & Co.

Unterwegs mit dem Baby - Das sollte man dabei haben


Wer mit kleinen Kindern unterwegs ist, sollte eigentlich immer auf alles vorbereitet sein. Eine gut gepackte Tasche ist für alle Situationen und Notfälle gewappnet. Deshalb stellen wir heute vier hilfreiche Packlisten vor.

Unentbehrlich: Die Wickeltasche



Bild: © Jupiterimages/Goodshoot/Thinkstock
Mit einer gut gepackten Wickeltasche hat man immer alles dabei. Dabei ist es praktisch, eine kleine und eine große Wickeltasche zu haben. Solche Taschen und weiteres Zubehör kann man z. B. im Internet für Babys online kaufen. In die kleine kommen nur die nötigsten Dinge für kurze Touren, wie etwa Einkäufe. Die große Wickeltasche ist für längere Unternehmungen wie Ausflüge gedacht. Praktisch ist auch, die kleine Wickeltasche in der großen zu verstauen, so erspart man sich zusätzliches Umpacken.

Damit man nicht kurz vor dem Weggehen noch extra alles zusammensuchen muss, sollte man die Wickeltasche immer fertig gepackt bereithalten. Und nachdem man nach Hause angekommen ist, sollte die Tasche immer sofort wieder für den nächsten Ausflug aufgefüllt werden. Eine Standard-Packliste hilft zu sehen, was noch fehlt.

Immer mit dabei, z. B. in der Handtasche oder im Kinderwagen:

  • Ersatzschnuller
  • kleines Spielzeug
  • Taschentücher und Feuchttücher für klebrige Hände
  • Pflaster und Mittel gegen Insektenstiche, extra sanft für kleine Kinder
  • Kekse oder Snacks
  • kleines Getränk
  • kleine Flasche stilles Wasser zum Trinken und Waschen

Inhalt der kleinen Wickeltasche:

  • 2 Windeln
  • Plastiktüten zum Entsorgen
  • eine Wickelunterlage, z. B. Moltan-Windeln aus Baumwolle
  • Feuchttücher, Öltücher oder Waschlappen in einer Plastikbox
  • Ersatzhose oder Body

Die große Wickeltasche:

  • Inhalt der kleinen Wickeltasche +
  • Desinfektionstücher
  • Wundschutzcreme oder Puder
  • komplette Wechselwäsche
  • Lätzchen, Löffel und 1 Glas Babynahrung
  • Trinkbecher
  • Spucktuch
  • herausnehmbare Steckdosensicherungen, z. B. für den Besuch bei Freunden
  • kleine Decke als Unterlage zum Krabbeln
  • zusätzliches Spielzeug

Notfall-Box fürs Auto

Wenn man mit dem Kind im Auto unterwegs ist, bietet es sich an, eine Notfall-Box im Auto zu haben  gerade für längere Strecken oder wenn Staugefahr besteht. Diese enthält noch einmal einen zusätzlichen Satz der Sachen aus der großen Wickeltasche. Das ist besonders praktisch, wenn man gar nicht geplant hatte, lange mit dem Kind unterwegs zu sein und folglich nur die Sparversion der Tasche mitgenommen hat. Auch hier sollte man immer darauf achten, sie aufgefüllt zu halten. Vorsicht bei Brei, Keksen oder Getränken: diese lieber nicht lange in der Wärme des Autos aufbewahren.

In die Staubox gehören:

  • alles zum Wickeln
  • Waschlappen und Flasche Wasser zum Waschen
  • Ersatzschnuller
  • Lätzchen, Essgeschirr und Brei
  • Kekse oder Fruchtriegel bei älteren Kindern
  • kleine Getränke in Tetrapacks
  • Ersatzkleidung, auch Schuhe und Mütze
  • Reiseapotheke: Mittel für Kinder gegen Schmerzen, Insektenstiche, Schürfwunden
  • Decke zum Wärmen und Krabbeln
  • Spielzeug

Freizeit Tipps Kinder in BerlinFreizeit Tipps Kinder in BremenFreizeit Tipps Kinder in DresdenFreizeit Tipps Kinder in DortmundFreizeit Tipps Kinder in DüsseldorfFreizeit Tipps Kinder in Essen Kinder in Frankfurt Kinder in HamburgFreizeit Tipps Kinder in HannoverFreizeit Tipps Kinder in KölnFreizeit Tipps Kinder in LeipzigKinder in MünchenKinder in NürnbergFreizeittipps Kinder in Stuttgart