Radius: Off
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche
Loading…
Kombiticket Sea life und Legoland

Fünf Ausflugstipps für jedes Wetter

Fünf Ausflugstipps für jedes Wetter

Alle Eltern kennen das Problem. Es ist Wochenende oder Ferienzeit und man weiß nicht so recht, was man mit den Kids unternehmen soll. Je nach Wetterbericht verkleinert sich die Auswahl und manchmal bleibt man dann doch zuhause und zieht damit den Unmut des Nachwuchses auf sich. Dabei ist die Wahl des richtigen Ausflugsziels gar nicht so schwer. Schließlich hat jedes Wetter seine Vorteile. Wir geben Ihnen fünf Anregungen für fünf Wetterlagen.

Bei Sonne locken See und Meer

Wenn die Sonne scheint, ist die Auswahl an potentiellen Ausflugszielen sicherlich am größten. Doch das warme Wetter hat auch seine Tücken. Der Nachwuchs wird schneller müde, schwitzt und heizt sich stark auf. Längere Autofahrten oder Fußwege sollten daher vermieden werden. Auch ein Sonnenbrand droht, wenn man nicht mit den Kids öfter mal in den Schatten huscht und sich die ganze Familie gut mit Sonnenmilch eincremt. Am besten ist es aber, wenn man sich zwischendurch richtig abkühlen kann. Ein Ausflug ans Meer, den Baggersee oder ein Stadtbad ist ideal für sonnige Tage. Selbst eine Schwimmhalle bietet sich an, denn der aufgeheizte Kinderkörper kann sich auch hier abkühlen und draußen trocknen die Haare im Nu.

Bei Wolken geht es in den Park

Wenn es relativ warm und trocken, aber eher bewölkt ist, dann ist dies das ideale Wetter, um wirklich frei draußen spielen und die Welt erkunden zu können. Die Wolkendecke schützt vor unmittelbarem Sonnenbrand und Hitzschlägen, so dass die Kleinen auf der Wiese im Park oder auf dem nahegelegenen Spielplatz nach Herzenslust rennen und toben können. Mit etwas größeren Kindern kann man wunderbar Fußball, Volleyball oder ähnliches spielen. Wer möchte, kann es auch mit einer Wanderung probieren. Allerdings hält sich die Begeisterung für das Wandern bei den meisten Kindern eher in Grenzen. Jetzt sind Kompromisse gefragt.

Bei Regen fahren wir ins Museum

Ein regnerischer Tag ist kein Grund für Verdruss. Schließlich gibt es hierzulande in fast jeder größeren Stadt ein interessantes und meist auch kindgerechtes Museum oder eine ähnliche Attraktion. Je nach Neigung der Kinder kann ein Ausflug in ein naturkundliches oder technisches Museum genauso spannend sein wie ein Besuch in einem Steinbruch, einer Höhle oder einer Ausstellung für Comichefte. Nebenbei tut so ein Museumsbesuch auch der kindlichen Bildung gut. Die meisten Eltern berichten davon, wie die Kinder noch Tage nach dem Besuch interessiert Fragen stellten. Wer mehr wissen möchte: Hier finden sich viele gute Tipps für den Museumsbesuch mit Kindern.

Bei Schnee geht’s zum Rodelberg

Schnee ist für Kinder immer noch etwas sehr Besonderes und Aufregendes. Während wir Erwachsenen mit Schnee meistens Räumarbeiten, vereiste Autos und ausgefallene Bahnen assoziieren, finden Kinder Schnee einfach nur zauberhaft und toll. Wenn im Winter der Schnee fällt, sollte man auch nicht zögern und seine Kids sofort entsprechend warm und wasserdicht verpacken. Dann geht es raus zum Rodelberg, auf die Skipiste oder auf den zugefrorenen See zum Schlittschuhlaufen. Der Winter ist nämlich nicht nur eine tolle Zeit für Outdoor-Spaß, den es eben nur zu dieser Jahreszeit gibt, sondern bietet auch die Gelegenheit, in Sportarten hinein zu schnuppern, die sonst schwer auszuprobieren sind.

Bei Sturm und Donner reicht auch die Fantasie

Manchmal herrscht draußen aber auch wirklich ein absolutes Mistwetter. Dann scheut man sogar den Weg zum Museum und selbst der kurze Weg zum Auto oder zum Bus erscheint wenig verlockend. Kein Problem. Es ist gar nichts dagegen einzuwenden, einfach mal zuhause zu bleiben und sich daheim einen schönen Tag im Warmen und Trockenen zu machen. Besser als jeder Ausflug ist nämlich immer noch die kindliche Fantasie und Kreativität. Wer sich davon anstecken lässt, der wird im Nu zum Ritter, zur Prinzessin oder zum Raumfahrer – und wenn die Burg nur aus Kissen und das Raumschiff aus einem alten Karton besteht.

Bildnachweis: https://pixabay.com – CC0 Creative Commons – ritmoboxers

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Schnellkontakt