Sport und Freizeit

Sport für Kinder ist einer der beliebtesten Freizeitaktivitäten sowohl bei diesen als auch bei Jugendlichen. Die meisten Kinder haben von klein an ein Bedürfnis sich zu bewegen und einen natürlichen Bewegunsdrang.

Tobben, klettern, hüpfen, springen oder laufen können Kinder nicht nur beim spielen, sie können dies vor allem im Sport richtig ausleben. Sport für Kinder kommt dem natürlichen Bewegungsdrang des Kindes entgegen. Sport macht Kindern richtig Spaß und ist außerdem wichtig für die körperliche Entwicklung der Heranwachsenden, es fördert den Körper und das Gehirn.

Sport für Kinder – viele Fragen für Eltern

Wenn es um Sport für Kinder geht, stellen sich Eltern immer wieder die gleichen Fragen: Welche Sportart eignet sich für mein Kind? Soll es zuerst mal in einem Sportverein vorsprechen ? Die aktive Teilnahme unserer Kinder am Sport zählt zu den wichtigsten Pfeilern des Heranwachsens. Vor allem wenn Kinder in einem Sportverein ihre Lieblingssportart aktiv betreiben wird in Training und Wettkampf nicht nur der sportliche Aspekt gefördert, sondern auch soziale Kompetenz in Form von Teamgeist, Gruppenzusammengehörigkeit oder sozialer Verantwortung beeinflußt. Die spielerische Vermittlung im Sport von Durchsetzungswillen und Toleranz trägt zur Persönlichkeitsentwicklung des Kindes maßgeblich bei. Beim Sportverein werden motorische Fähigkeiten geschult und angewandt. Sport für Kinder sollte daher immer in einem professionellen Umfeld stattfinden wie z.B. in einem Sportverein oder in einem Sportclub. Kompetente Trainer stehen hier für nahzu alle sportartspezifischen Angeboten auf breitensportlicher Basis, gesundheitsorientierten Förderangeboten bis hin zu Trend- und Erlebnissport für unsere Kinder bereit.

Welcher Sport ist für welches Kind geeignet?

Kinder dürfen nicht in eine Sportart gedrängt, nur weil die Eltern das so möchten. Beim Sport sollte für die Heranwachsenden auch immer der Spaß- und Erlebnisfaktor im Vordergrund stehen. Kinder sollen selbst entscheiden, für welche Sportart sie sich begeistern. Viele Sportvereine und Sportclubs bieten mittlerweile Schnuppertage und Probetrainings an. Hier schadet es nicht, mehrere Vereine und Sportarten auszuprobieren, denn erst dann kann man mit Sicherheit feststellen, was wirklich die geeignete Sportart für das Kind ist. Aber bereits im Babyalter können erste sportliche Erfahrungen gesammelt werden. Beispielsweise im Säuglingsalter beim Babyschwimmen, oder für Kleinkinder bei Musik und Tanz. Auch Eltern-Kind Angebote wie Eltern-Kind-Turnen und Pekip sind sehr beliebt. Für Kleinstkinder haben sich auch Rutschautos und ab etwa zwei Jahren Laufräder bewährt. Mit diesen können Kinder sehr gut Koordination erlernen und der spätere Umstieg auf das Fahrrad wird dadurch erleichtert. Kinder ab 5 Jahren können schon vielseitige Sportarten ausprobieren. Dabei kann man ihre sportlichen Neigungen sehr gut erkennen. Im Übrigen sollte Kraftsport bis zur Pubertät kein Thema sein, denn dies könnte schädliche Auswirkungen auf den Wachstumsprozess der Kinder haben.

Sportangebote für Kinder

 

Häufige Suchanfragen zu Sport für Kinder
Großes Sportangebot für Kinder • Baby-und Kinderturnen • Säuglinge ab 6 Wochen • Eltern-Kind-Turnen und Pekip • Kinderschwimmen
• Aquafitness für Schwangere • Kinderschwimmen • Kursprogramm für Kinder und Jugendliche • Sportkurs • Sportverein

Bild: © monkeybusiness | Photodune