1. Home
  2. Blog & Magazin
  3. Reiturlaub in Südtirol

Reiturlaub in Südtirol





Südtirol ist eine wunderschöne Ferienregion mit zahlreichen Naturspektakeln. Vor allem Pferdefreunde fühlen sich hier wohl, da sie mit ihren Tieren große Touren durch Waldgebiete, Berglandschaften oder entlang weiter Felder machen können. Dieser Artikel stellt verschiedene Urlaubsregionen in Südtirol vor, in denen Ausflüge zu Pferd besonders viel Freude bereiten. Außerdem werden die Kriterien vorgestellt, die bei der Vorbereitung auf einen Reiturlaub entscheidend sind.

Reitferien mit unterschiedlichen Schwerpunkten

 

Reiturlaube machen großen Spaß und vertiefen die Bindung zwischen Reiter und Pferd. Abhängig von den eigenen Vorlieben können solche Ferien jeweils anders gestaltet werden. Einige nehmen Ihr Tier mit auf Reisen und erkunden gemeinsam mit ihm wunderschöne Ferienregionen. Andere suchen sich gezielt Unterkünfte und Reiterhöfe aus, die über eine große Anzahl verschiedener Tiere verfügen und beispielsweise Kindergeburtstage mit Pferd anbieten.

 

Reiterferien richten sich an ganz unterschiedliche Zielgruppen. Es gibt luxuriöse Unterkünfte, in denen sowohl die Reiter als auch ihre Pferde einen größtmöglichen Komfort genießen. Andere empfinden einen Urlaub auf einem kleinen, beschaulichen, familiären Reiterhof angenehmer. Hier gibt es häufig eine große Anzahl an Tieren, die vor allem bei jüngeren Kindern gut ankommen. Das Ferienprogramm von Reiterhöfen richtet sich teilweise an Anfänger. Hier werden Reitkurse und erste kleine Ausritte in die nähere Umgebung geboten. Bei anderen Unterkünften fühlen sich erfahrene Reiter wohl. Sie können attraktive und anspruchsvolle Touren machen und hierbei eine großartige Zeit verleben.

 

Urlaub im Pustertal

 

Eine der schönsten Südtiroler Ferienregionen für einen Reiturlaub ist das Pustertal. Dieses wird auch als “grünes Tal” bezeichnet und besteht aus einer Vielzahl von Waldgebieten. Von hier aus ist es unter anderem möglich, die Drei Zinnen zu besuchen, den Dolomiten Höhenweg zu erkunden oder sich den Issinger Weiher anzusehen. Das Pustertal besteht aus einer großen Zahl an Seitentälern, die jeweils einen eigenen Charakter besitzen und per Pferd gut zu erreichen sind.

 

Eine Empfehlung für ein Reithotel in Südtirol ist eines der Winklerhotels. Hier werden Reiter und Pferde liebevoll aufgenommen und professionell umsorgt. Je nach Wunsch kann die Umgebung des Pustertals von hieraus in Eigenregie oder im Rahmen eines geführten Ausritts erkundet werden. Außerdem werden Schwerpunkte im Bereich Wellness gesetzt, sodass der Urlaub durch ein umfassendes Entspannungs- und Freizeitprogramm abgerundet wird.

 

Tolle Tage in der italienischen Gemeinde Sarntal

pixabay.de © Nicola Giordano CCO Public Domain

Ein Ausritt zu Pferd bereitet Freude, ist entspannend und macht den Kopf frei.

 

Die italienische Gemeinde Sarntal ist wie geschaffen für einen Reiturlaub. Es handelt sich hierbei um die flächenmäßig größte Gemeinde Südtirols, die bergige Landschaften und jede Menge Wald zu bieten hat. Unter anderem erfreuen sich die Sarntal Schlucht und die Sarntaler Alpen bei Gästen in der Region großer Beliebtheit. Es gibt eine Vielzahl von Seitentälern, die sich in alle Himmelsrichtungen erstrecken und zu einem Besuch einladen. Reitfreunde sollten sich genau informieren, da einige Touren für Anfänger geeignet sind, während andere nur von erfahrenen Reitern angegangen werden sollten.

 

Das Sarntal ist ländlich geprägt und bietet vielen Bergbauernhöfen eine Heimat. Entsprechend gibt es hier viele Reiterhöfe, die sich auf unterschiedliche Zielgruppen wie Familien, Kinder, Paare oder professionelle Reiter spezialisiert haben. Hier sind vorrangig Haflinger anzutreffen, die als die traditionellen Pferde Südtirols gelten. Die herrlich unberührte Natur bereitet bei Reitausflügen jede Menge Freude und bietet dem Auge viel, an dem sich festhalten kann.

 

Von Prags aus die Pragser Dolomiten erkunden

 

Die italienische Gemeinde Prags in Südtirol ist mit 654 Einwohnern recht klein, wird aber von Reitbegeisterten aus vielen Ländern immer wieder gerne besucht. Vor allem das Pragsertal und die Pragser Dolomiten eignen sich für Ausflüge zu Pferd. Der Naturpark Fanes-Sennes-Prags ist absolut sehenswert und die Gesteinsformationen der Dolomiten sind äußerst abwechslungsreich. Es stehen immer wieder Wiesen und Hochplateaus zur Verfügung, die die Möglichkeit zu einer Rast bieten und großartige Ausblicke über die Region ermöglichen.

 

Prags ist bei Sportbegeisterten äußerst beliebt. Das Reiten ist hier eine von vielen Freizeitbeschäftigungen, denen die Menschen nachgehen. Außerdem kann man in Prags hervorragend Rad fahren, klettern und winterwandern. Nicht zuletzt gibt es Skiregionen, die für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet sind. Die stille Naturverbundenheit erleichtert das Entspannen vom Alltag und kommt bei Reitern und Pferden gleichermaßen gut an.

 

Großartige Urlaubstage erwarten Pferdebegeisterte im Tauferer Ahrntal

 

Beim Tauferer Ahrntal handelt es sich um ein Südtiroler Seitental, das ganz im Norden gelegen ist. Hier gibt es vor allem Seen und Wasserfälle zu bestaunen, die per Pferd ohne großen Aufwand zu erreichen sind. Das Tal ist reich an kleinen Dörfern und Siedlungen, die auf einem Ausritt erkundet werden können. Die Menschen vor Ort sind äußerst herzlich und heißen Urlauber aus aller Welt regelmäßig willkommen.

 

Das Tauferer Ahrntal ist insgesamt 630 m² groß und bietet somit genügend Raum zum Ausreiten. Das Gebiet wird von der Ahr durchflossen, sodass bei allen Touren immer die Möglichkeit besteht, ans Wasser zu gelangen. Wer möchte, kann sich auf einem solchen Ausflug das Schloss Taufers ansehen, das Bergwerkmuseum in Steinhaus besuchen oder am Talschluss der Heiliggeistkirche einen Besuch abstatten.

 

Die richtige Vorbereitung auf einen Reiturlaub

 

Damit der Reiturlaub in Südtirol zu einem echten Erfolg wird, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Unter anderem ist es wichtig, die geeignete Unterkunft zu finden. Wer Luxus und Komfort erwartet, braucht eine andere Ferienunterkunft als jemand, der gerne nah bei Tieren ist und Aufgaben auf einem Bauernhof übernehmen möchte. Außerdem muss entschieden werden, ob das eigene Pferd mit in den Urlaub genommen wird oder ob eine Unterkunft gewählt wird, bei der es viele unterschiedliche Pferde gibt.

 

Für einen solchen Urlaub mit Pferd ist es wichtig, die geeignete Ausrüstung dabei zu haben. So sind beispielsweise Reitstiefel und ein Reithelm erforderlich. Außerdem sollte robuste Kleidung gewählt werden, die auch mit intensiven Ausritten und einer stärkeren Belastung klarkommt. Da das Wetter in Südtirol teilweise unbeständig ist, bietet sich ein leichter Regenschutz an. Nicht zuletzt können Urlauber gezielt nach bestimmten Angeboten vor Ort suchen. Wer sich z.b. für Springunterricht begeistert kann dies vor Ort tun. Wichtig ist es, die eigenen Fähigkeiten ehrlich einzuschätzen und nur solche Touren zu machen, die man sich uneingeschränkt zutraut.

 

Fazit

Südtirol bietet Reitern viele Gemeinden und Regionen, in denen Ausritte besonders viel Spaß machen. Hierbei ist zu überlegen, ob man lieber eine Bergregion besuchen oder weite Wiesen und Felder entdecken möchte. Es lohnt sich, einen genauen Anbietervergleich durchzuführen. So wird schnell ersichtlich, welche Unterkünfte den eigenen Ansprüchen gerecht werden und genau das Programm bieten, das für einen selbst hervorragend geeignet ist.

 

Beitragsbild:

pixabay.de © Pezibear CCO Public Domain

Die bergige Landschaft von Südtirol ist die perfekte Kulisse für einen tollen Reitausflug.

Kommentar hinterlassen

Suche









Neueste Beiträge