1. Home
  2. Blog & Magazin
  3. In der Küche mit den Kleinsten: Kinder beim Kochen einbeziehen

In der Küche mit den Kleinsten: Kinder beim Kochen einbeziehen





Kochen mit Kindern kann zu einem besonderen Erlebnis werden. Wichtig ist aber, dass ihr permanent die Gefahrenquellen in der Küche beachtet und dafür sorgt, dass sich die Kleinen nicht verletzen können. Ganz nebenbei könnt ihr den Kindern vermitteln, was zu einer gesunden Ernährung gehört. In der Küche können wichtige Abläufe erlernt werden, beispielsweise das Aufräumen nach dem Kochen und die richtige Ordnung. Tipps zum Kochen mit Kindern und für die kindgerechte Einrichtung der Küche findet ihr im kostenlosen E-Book „Kindergerechte Küche“.

Kindergerechte Küche: Auf die Sicherheit kommt es an

Eine Küche ist für die Kinder ein spannendes Terrain. Überall gibt es etwas zu entdecken, doch lauern auch viele Gefahren. Ihr solltet die Gefahrenquellen reduzieren und bereits bei der Küchenplanung berücksichtigen, wie ihr die Küche möglichst ungefährlich gestaltet. Auch bei der vorhandenen Küche könnt ihr mit verschiedenen Hilfsmitteln die Gefahren minimieren: Schubladen sichert ihr mit einem Klemmschutz, Ecken könnt ihr mit einem Eckenschutz unschädlich machen. Elektrische Geräte, aber auch Reinigungsmittel solltet ihr so aufbewahren, dass die kleinen Nachwuchsköche diese nicht erreichen können. Einen Herd sichert ihr am besten mit einem Schutzgitter.

Lebensmittel spielerisch kennenlernen

Nehmt ihr die kleinen Gourmets mit zum Einkaufen und integriert sie in das gemeinsame Kochen, bringt ihr ihnen spielerisch die Bedeutung der verschiedenen Lebensmittel bei. Ihr könnt ihnen erklären, welche Zutaten zur Zubereitung einer Mahlzeit benötigt werden und sie so an eine gesunde Ernährung heranführen. Erklärt ihnen, dass selbst gekochte Gerichte gesünder sind als Fertiggerichte, zeigt den Kindern beim Einkaufen, wo die verschiedenen Lebensmittel im Supermarkt zu finden sind und erklärt, welche Lebensmittel gesund sind und welche nicht. Ihr solltet den Kindern auch beibringen, aus welcher Region die Lebensmittel kommen. Sprecht auch darüber, dass heimische Lebensmittel eine bessere Umweltbilanz haben.

Gemeinsames Vorbereiten der Mahlzeiten und essen

Auch in die Vorbereitung der Mahlzeiten können Kinder einbezogen werden. Mit kindgerechten Schälern und Messern können die kleinen Gourmets lernen, wie man Gemüse schält und schneidet. In eurer Gegenwart können sie auch weitere Tätigkeiten übernehmen, beispielsweise eine Suppe umrühren oder die Zutaten für einen Auflauf in die Form schichten. So entdecken die Kleinen schnell den Spaß am Kochen.

Die gemeinsame Mahlzeit sollte natürlich auch nicht zu kurz kommen: Dabei vermittelt ihr den Kindern, wie der Tisch schön gedeckt werden kann. Fragt sie, was ihnen besonders gut schmeckt. So bekommt ihr schon Anregungen für das nächste gemeinsame Kochen.

Wie ihr Kindern Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Mülltrennung beibringt

Während der gemeinsamen Zeit in der Küche, bringt ihr euren Kindern auch ganz einfach und schnell die Mülltrennung und den Umweltschutz bei. Ihr könnt erklären, dass nicht alles achtlos weggeworfen wird: Aus Schalen von Obst und Gemüse kann zum Beispiel wertvoller Kompost hergestellt werden, der zur Bodenverbesserung im Garten dient. Plastik und Metall werden daher nicht zusammen mit Gemüseschalen entsorgt.

Nachhaltigkeit vermittelt ihr den Kindern, wenn ihr ihnen erklärt, dass Verpackungen aus Papier oder Leinenbeutel zum Einkaufen besser sind als Plastiktüten. So könnt ihr sie schon frühzeitig an einen verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen gewöhnen.

Hinterlasse einen Kommentar

Avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Suche









Neueste Beiträge


Datenschutz
Wir, Cincomedia GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Cincomedia GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: